Kategorien
Neuseeland März 2019

Ab in den Süden

 

Die Kaitaki, ein Schiff mit bewegter Vergangenheit

Am Dienstag Morgen ist früh Aufstehen angesagt ??, denn um 8 Uhr ist Check-In auf der Interislander Fähre nach Picton. Alles klappt reibungslos und die Kaitaki nimmt uns in ihren Bauch auf.

Das Wetter ist sehr durchwachsen, auch das hat seinen Reiz bei der Fahrt durch die Sounds, die Fjorde Neuseelands.

Tschüs Nordinsel

Wir fahren dann von Picton gleich weiter über den Queen Charlotte Drive nach Havelock. Die 35 km haben es in sich, da sind höchstens ein paar Zentimeter gerade Straße drin, der Rest ist Kurve. 

Driftwood

Havelock erreichen wir gegen 15 Uhr, es ist ein verschlafenes Städtchen, und zudem heute nachmittag total verregnet. Wir machen natürlich trotzdem einen Landgang, finden ein paar Dosen und sehen voll viele Wasservögel. Leider haben wir weder Fotoapparat noch Fernglas dabei, wir waren auf‘s Geocachen aus und hatten einfach nicht mit diesem Vogelreservat gerechnet. Eigentlich hätten wir es besser wissen müssen …

Auch wenn Havelock ansonsten nicht viel zu bieten hat, kulinarisch ist das Städtchen top. Es ist die (selbsternannte) „Hauptstadt der Grünschalenmuschel“ . Diese „greenshells“ sehen aus wie Miesmuscheln, nur größer und mit teilweise grüner Schale. Und sie schmecken herrlich ?. 

Greenshells

Tonnenweise werden sie in den Sounds in Muschelfarmen gezüchtet,  es ist ein big business in dieser Gegend. Eine Muschelfarm besteht aus langen Seilschlingen, die mit Muschelbrut beimpft werden. 18 Monate dauert es bis zur Ernte. 

Und noch was Besonders gibt es hier (klar, sonst wären wir nicht da): Ein Postschiff liefert im Pelorus Sound die Briefe aus und nimmt dabei auch Passagiere mit. Da fahren wir morgen mit und jetzt mach ich die Sandwiches ? für unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.